Zur Geschichte des Museums

In aufwendiger Kleinarbeit haben verdiente Mitglieder des "Heimatgeschichtlichen Vereins Buchenberg e.V." von 1986 bis 1993 an vielen Wochenden aus einem verfallenen Kleinbauernhaus das Heimatmuseum Buchenberg entstehen lassen.

Das Haus ist kein typisches Allgäuer Bauernhaus und museumswürdig ist das Haus im eigentlichen Sinn des Wortes auch nicht - wurde es doch erst 1924 erbaut und 1925 bezogen.

In den Räumlichkeiten des Untergeschosses sind eine Wohnstube, eine Küche und ein Schlafzimmer eingerichtet, so wie sie die letzten Eigentümer bewohnt haben mögen. Das Kinderzimmer wurde als alte Schulstube eingerichtet. Des weiteren kann die vollständige erhaltene Werkstatt des letzten Buchenberger Schuhmachers in Augenschein genommen werden.

Museums Flyer Seite 1                   Museums Flyer Seite 2